Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Grüner Markgräfler’

haben sich  mit Beginn  der Saison 2016 / 2017 zusammengeschlossen. Das Weingut Zotz in Heitersheim ist ein renomiertes und bekanntes Unternehmen.


Im Jahre 1865 wurde das Weingut von Julius gegründet. Nach wie vor ist das Weingut Zotz ein Familienunternehmen  und wird  von Julian, Martin und Michael Zotz geleitet. Insgesamt werden 80 ha Reben bewirtschaftet.

Im Oktobe 2017 wurde das Weingut Zotz mit dem baden-württembergischen Staatsehrenpreis ausgezeichnet. Somit ist Zotz das erste Weingut im Markgräflerland mit dieser Auszeichnung. Über einen Zeitraum von drei Jahren wurden die Weine und die gesamtwirtschaftliche Leistung beurteilt und prämiert.

Z e h n  Weinbaubetriebe aus dem Markgräflerland sind dieser seit nunmehr neun Jahren tätigen  Weinmachergruppe angeschlossen. Den Gutedel als Kulturrebe aufzuwerten und zu zeigen, welches natürliche Potential in dieser knackigen Traube steckt ist, ihre Vision. Ihr Hauptprodukt kennt man am Markt als   –  den „Grüner Markgräfler“. Ein frischer, lebendiger und mit ca. 10 % vol. alc. leichter Frühlings- und Sommerweinein mit ca. 10 % vol. alc.

von links nach rechts:

Weingut Löffler – Wettelbrunn / Wein- und Sektgut Schweigler – Binzen / Weingut Schneider-Pfefferle – Heitersheim / Weingut Rainer Schlumberger – Laufen, Wein- und Hofgut Hügelheim / Weingut Zimmermann – Schliengen/ Weingut Rieger- Betberg, Weingut Lämmlin-Schindler – Mauchen/ Weingut Zotz – Heitersheim, Weingut A.Mißbach – Ebringen

www.weingraefler.de

ddB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Read Full Post »

SAMSTAG, 02. MAI 2015

SAISONERÖFFNUNG „GRÜNER MARKGRÄFLER“

DIE WEINGRÄFLER: DAS SIND ACHT MARKGRÄFLER WEINGÜTER UND EINE KLEINE WINZERGENOSSENSCHAFT,
DIE AN DIESEM ABEND BEI EINER OFFENEN WEINVERKOSTUNG IHRE AKTUELLEN
GRÜNER, ROSA UND BLAUER MARKGRÄFLER-WEINE VORSTELLEN

IN DIESEM JAHR IN DER WINZERGENOSSENSCHAFT HÜGELHEIM
> 18 -20 UHR:  GROßE VERGLEICHSWEINPROBE DER AKTUELLEN WEINE IM KELLER
> 20 UHR:        SPENDENÜBERGABE AN DIE D.I. HÜGELHEIM
> AB 20 UHR:  PARTY MIT DER COVERBAND HUDO (U.A. MIT UNSEREM KELLERMEISTER!)

Die W E I N G R A E F L E R 

       präsentieren ihre

l e b e n d i g e n

                                           f r u c h t i g e n

                                                                                 f r i s c h e n

AnzeigenVorschau

 

 

 

 

 

 

 

 

pl

Read Full Post »

im Weingut Rainer Schlumberger in Sulzburg – Laufen

bitte hier klicken: Einladung Saisoneröffnug 2014web-1

 Von 18-20 Uhr besteht die Möglichkeit gegen 5 € Eintritt alle Weine der Saison im alten Keller zu degustieren und miteinander zu vergleichen. Um 20 Uhr, ist Beginn des offenen Weinfestes um den großen Weinbrunnen im malerischen Innenhof  mit Musik und Köstlichkeiten von „Die Terrine“ aus Staufen.

Wie schon seit der Gründung üblich, übergibt die Gruppe der Weingräfler in jedem Jahr eine großzügige Spende zur Erhaltung Markgräfler Kulturgüter.

Diese Unterstützung wird in diesem Jahr  dem Förderverein „St. Cyriak Sulzburg e.V“.  -mit über 1000 Jahre  eine der ältesten Kirchen Deutschlands –  zu Gute kommen. Der Posaunenchor Sulzburg – Staufen wird die Spendenübergabe feierlich umrahmen.

Ab 21 Uhr spielt das Tobias – Kirchmeyer – Ensemble mit Geige und Gitarre. Spontan und improvisierend geht die Musik in Richtung Soul & Gipsy.

Die ersten fünf Personen, die sich in diesem Blog melden bzw. im Kommentar ihren Namen und Anschrift angeben, erhalten jeweils zwei Freikarten zugestellt.

vd

 

Read Full Post »

Vom 9.8. bis 11.8.13 wird gefeiert mit allem was das Herz begehrt.  Das Weingut W. Löffler wird 25 Jahre jung. Wolfgang Löffler gründete im Jahre 1988 das Weingut in Ballrechten – Dottingen . Im Jahre 1994 wurde der Betrieb auf die Gemarkung Wettelbrunn umgesiedelt und sukzessive ausgebaut. 33_kleinEine urige Straußi ist optimal in den Betriebsablauf integriert. Bewundernswert und äußerst selten ist die betriebliche Einbindung von vier Generationen mit der gesamten Großfamilie. Anerkennung und Lob sei gesagt für die noch täglich mitarbeitende Mutter Irma mit 85 Jahren.

Bewirtschaftet werden heute  14 Hektar Rebfläche am Castellberg und am Fohrenberg . Auf 25 Prozent der Fläche wird Gutedel angebaut. 45 Prozent machen die Burgunderrebsorten wie Spätburgunder, Weiß- und Grauburgunder aus sowie Müller-Thurgau, Gewürztraminer, Chardonnay und Sauvignon blanc .

Das Weingut gehört meines Erachtens zu den Großen Fünf im Markgräflerland. Über die kontinuierliche  Qualität von Löffler´s Weinen muss nicht diskutiert werden. Zu lang ist die Aufzählung von Cup-Siegern, Medaillen und Auszeichnungen. (klick hier ).  Ein Besuch im Weingut und in der Straußi tut einfach gut und „s isch wi im Urlaub“.

Die „Weingräfler“ gratulieren ihrem Mitglied recht herzlich.

vd

Read Full Post »

weinrallye64

Prickeln ( engl.) to prick bedeutet stechen. Als Synonym verwendet,  bedeutet es : perlen – moussieren – sprudeln – .

An einem warmen Sommertag im Juni des Jahres 2007 saßen wir im Schatten eines Nussbaumes und freuten uns über das Leben bei  einer gekühlten Flasche Vinho Verde . Damals fragte ich: „warum trinken wir einen Wein aus Portugal, wo wir quasi in den Reben im Heitersheimer Maltesergarten leben und mit der Gutedeltraube ein solch leichter und lebendiger Wein herzustellen wäre“  ? .

 In dem talentierten Biowinzer und Weinmacher Daniel Feuerstein aus Heitersheim, fand ich einen mutigen Pionier, der die Idee von einem „leichten und moussierenden stillen Wein“ in die Praxis  umsetzte. Das Badische Weinmagazin schrieb damals: Badens Antwort auf Vinho Verde heißt: „Grüner Markgräfler“. Neuer Dateiname_48

Dieser geschützte Markenname steht für einen frischen, unbekümmerten, einfachen und dennoch filigranen Tropfen. Die Gutedel-Trauben unterliegen einer Ertragsbeschränkung von 75 kg / ar und werden von Hand gelesen. Der Gutedel erreicht seine physiologische Reife mit 70 – 74 Öchslegraden. Ohne Anreicherung mit Zucker  vergären die Hefebakterien den in den Trauben gespeicherten Zuckeranteil in Alkohol mit 10 % vol. Durch einen schonenden Ausbau wird die bei der Gärung entstehende endogene  Kohlensäure mit bis zu 1,7 gr. / l   im Wein gebunden. Zusätzlich werden bis zu 0,2 gr. / l   CO² imprägniert. Somit erreicht der  Stillwein etwa 1,9 gr. / l = 1 bar Kohlesäureüberdruck.

Seit dem Jahre 2008 gibt es im Markgräflerland die Weinmachergruppe der „Weingräfler“ . 300WinzerGruppeNeun

Diese hat sich aus acht Weingüter, einer kleinen Winzergenossenschaft sowie aus meiner Person formiert . Uns verbindet die Liebe zum Ländle und zu leichten, filigranen Weinen für unbekümmerten Genuss. Unser Ziel ist es, das Markgräflerland als liebenswerte Region bekannter zu machen. Aus diesem Grunde tragen unsere Spezialitäten die Bezeichnung: Grüner Markgräfler – Blauer Markgräfler – Rosa Markgräfler . Die neun Winzerbetriebe ordnen sich den Qualitätsvorgaben und einem einheitlichen Erscheinungsbild unter. Alle Schritte von der Weinlese über die Vinifizierung bis hin zur Abfüllung werden sorgfältig miteinander abgestimmt ab. Die Weine spiegeln die Vielfalt von Boden und Mikroklima wieder und sind geprägt durch die persönliche Handschrift des jeweiligen Weinmachers. Jeder von ihnen steht mit seinem Namen auf dem Rückenetikett und bürgt für seine Qualität.

Die Weinexpertin  und Sommelière Natalie Lumpp hat drei von insgesamt neun “Grüner Markgräfler” 2011er  getestet.

Weingut Wolfgang Löffler – Staufen – Wettelbrunn –

Ganz frisch, leicht, fruchtig und er duftet wie frische Kräuter und Melonen. Im Gaumen bekommt er mehr Minze, und er trinkt sich ganz leicht – ideal auch an heißeren Tagen. Ich empfehle ihn zum Spargesalat mit Cottage Cheese.

10 % vol. Alc.       4,4 g/l RZ        5,8 g / l Säure

Weingut Lämmlin – Schindler – Mauchen –

wirkt kerniger und bringt mehr den typischen Gutedelduft von Mandeln und Nüssen mit. Im Gaumen behält er alles, was er im Duft versprochen hat! Ganz prima zu den Spargeln mit Pesto und Ei.

10,0 % vol. Alc.      4, 7 gr / l RZ       5.8 gr / l Säure

Winzergenossenschaft Hügelheim

Und dieser 2010er Grüner Markgräfler hat den unglaublich grünen Duft von Äpfeln und Birnen. Im Mund kommen mehr kräuterige Aromen durch. Probieren Sie ihn z.B. zum gekräuterten Spargel im Wok oder zum grünen Spargel.

9,8 % vol. alc.     5,5 gr / l  RZ      5,8 gr / l Säure

Und  der Kommentar zum 2012er von Peter Ladinig – Sommelier

Spiegelt er wirklich die Idee?

Absolut! Dieser Gutedel zeigt sich in der Nase bereits frisch, fruchtig nach Erdbeeren, etwas Kräuter und Heu. Bereits alleine beim Aroma bekommt man bereits Lust auf den ersten Schluck. Am Gaumen präsentiert er sich frisch, leicht, aber dennoch nicht plump, sondern sehr aktiv. Das Spiel zwischen Säure, Alkohol und Frucht machen Spaß. Da greift man sehr gern zu einem weiteren Glas. Bei einem Alkoholgehalt von 10 Vol.-% ist dies auch kein Problem. Ich finde, er eignet sich sehr gut als Aperitif, und natürlich auch zum Sologenuss.

BW

Read Full Post »

sind eröffnet. Gerne frequentieren Wildbienen und Wespen die am Rand vom Wiiwegli  aufgestellten Nisthilfen. IMG_2234BienenhotelEgringen4.5.^3

Auf dem abwechslungsreichen Wanderweg zwischen Egringen und Binzen sucht eine Eidechse die lebenspendende Wärme der Sonne. IMG_2240 vergroesert

Entlang der gelbblühenden Rebhänge kommen wir zu dem Naturdenkmal „Läufelberg“ IMG_2231scal

Steinmännchen zeigen uns den Weg zum Wein-und Sektgut Schweigler in Binzen . Beim heutigen ( 4.5.13) Hoffest, läuft uns beim Duft der Bratwürste und beim Anblick der frischen Salate  das Wasser im Munde zusammen. Eine liebevoll angerichtete Käsevariation oder eine „sündige“ Schwarzwälder Kirschtorte, läßt uns die Qual der Wahl. Die friedliche Dorfatmosphäre im vollbesetzten und endlich von der Sonne verwöhnten Hof wird umspielt von der hiesigen Blasmusik.

In der Abrundung des Ganzen wird uns ein 2012 er „Grüner Markgräfler“  kredenzt. Ein Gutedel, trocken ausgebaut und mit 5,9 gr./l Restzucker bei einer harmonischen Gesamtsäure von 5,2 gr. /l . Ein leichter Wein mit 10,2 % vol. alc,, aber mit lebendiger Unterstützung von überwiegend eigener Kohlensäure. Diese feinperlige Gärungs-Kohlensäure bleibt durch schonende Behandlung erhalten., d.h. wenig pumpen und filtrieren. Ein filigraner Gutedel, in der Farbe helles gelb und grünlichen Rändern. In der Nase gelblicher Delicius, ein Hauch von Geißenhirtenbirnen und Crapefruit. Tief die aromenbefüllte Luft an den Riechkolben vorbeiführen, dann erinnern wir uns an Wallnüsse und grüngelbe Stachelbeeren. Im Mund erleben wir ein von diesen Attributen abgebildetes Geschmacksbild in elegant erfrischender Weise.

IMG_0313GM mit Anhänger Glas scalEine neue Weingeneration im vierten Jahr, erzeugt von neun Weingräfler in jeweils eigener Regie und untereinheitlichem Auftreteten im Verkauf mit € 5.50.

B:vd

Read Full Post »

wurde am 17. November 2011 vor 200 interessiertem Fachpublikum in Freiburg vorgestellt. Der Initiator für einen  interaktiven Standortkundlichen Weinbauatlas , Dr. Werner Weinzierl, moderierte humorvoll die hochkarätig besetzte Vortragsveranstaltung. Kernpunkt der Referate waren das Terroir und natürlich die Präsentation einer digitalen Weinwelt. Vermittelt werden  Daten zu Boden, Geologie, Hangneigung, Exposition und Sonneneinstrahlung. Zusätzlich gibt das digitale Topographiemodell Möglichkeiten zur Berechnung von beispielsweise dem Einfluss der Hangneigung und – ausrichtung zur Sonneneinstrahlung.  Ein genialer Weinbauatlas,  gleichermaßen wichtig für die Winzer und eine interessante Ergänzung beim Wein zürpfeln.

Beispiel: Grüner Markgräfler ( diesen Link anklicken )  von den Erzeugern Weingut Lämmlin – Schindler in Mauchen und Weingut Zimmermann in Schliengen. Beide haben ihre Gutedelrebstücke auf dem Schliengener Sonnenstück.

.

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: