Browsed by
Kategorie: Wein und Wandern

Cinque Terre – Trockenmauern

Cinque Terre – Trockenmauern

Ein neuer Tag mit Catharina Unger am 27.April 2009 führte uns mit der Bahn nach Corniglia, dem kleinsten Dorf der Cinque Terre. map-cinqueterreUrsprünglichliches Leben mit Wohlfühlklima. Von hier geht es durch einen Wald zum Punta Santa Maria. IMG_3304BlickMeerSteil über dem Meer ein atemloser Blick in die Schönheit dieser Landschaft. Weiter geht es in das Gebiet der Cinque Terre, das noch am intensivsten von den Weinbauern genutzt wird. IMG_3327
Nur der Wein hat die Cinque Terre zu einer grandiosen Landschaft gemacht. Steil über dem Meer, durchkreuzt von unzähligen Weinterrassenfeldern, gehalten von Trockenmauern, geschaffen in Jahrhunderten menschlicher Handarbeit. Unvorstellbar, eine Gesamtlänge von 6.720
km Trockenmauern. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Eine Affinität zur chinesischen Mauer mit ca. 8.800 km Länge tut sich auf. Seit 6 Jahren besteht eine Patenschaft mit der chinesischen Mauer.IMG_3308

Ein Kunstwerk der besonderen Art, eine Geschichte ist bedroht. Heute zerfallen die Mauern. Wo einst Olivenhaine und Weinterassen waren, machen sich langsam Macchia breit. Die muretti müssten permanent erneuert werden. IMG_3317Nur noch eine Handvoll alter Männer beherrschen die traditionsmäßig weitergegebene Kunst zur Legung einer Trockenmauer. Es gibt zwar Geld von der UNESCO, doch niemand aus der Jugend will diese bäuerliche Terassenkultur erhalten.
Ich schätze hier könnten 500 interessante Arbeitsplätze geschaffen werden, um dem Mauerverfall Einhalt zu gebieten.IMG_3307
Weltpolitisch gehört auch dazu, Umdenken und zurück zur Natur. Nicht nur Studium und angeblich höhere Ziele, vielleicht auch innere Zufriedenheit finden in der Kunst und mit moderner Technik, eine Trockenmauer zu legen bzw. zu erhalten. Viele Ideen liegen vor allem im ländlichen Raum.
So wird ein neuartiges Verfahren an historischen Trockenmauern in Ballrechten-Dottingen getestet. Das SAL – Verfahren. Schluff – Apoplyn-Litho Vibrations Plesie
Es stammt vom Entwickler und Patenthalter Dipl. Geologe Erik Berneker aus Würzburg.
Dieses Verfahren dient zur Sanierung von Schwergewichtsmauern. Es soll einzeln aus dem Verband heraustretender Steine, wie auch ganze, beulenartig herausgewölbte Mauernpartien so in ihre ursprüngliche Lager zurückversetzen, dass ein stabiler, regelgerechter Mauernverband entsteht.
Bei dem Verfahren werden mit einer Hochdruck-Lanze durch die Mauerfugen hindurch Wasser in den Hinterfüllungsraum gespritzt und somit vorhandener Schluff gelockert, suspendiert und ausgespült. Anschließend wird unter Verwendung eines Jammers jeder Stein, er die ideale Neigunglinie der Mauer überkragt, in seine Ausgangslage zurück befördert.
Eine Hoffnung zur Rettung der Trockenmauern im Cinque Terre. Dieses wunderschöne Flecken Erde muss weiterleben.

Cingue Terre – 1. Mai Essen

Cingue Terre – 1. Mai Essen

Erlebnis-Essen im Hotel Villa Argentina
Ein Hotel mit 3 Sternen. Einfach unglaublich untertrieben.
Unter der Schutzmarke „Marchio di Qualita“ ist das mit seiner ligurischen Tradition geführte Hotel ein Geheimtipp der besonderen Art.
Mama, Papa und der Sohn Francesco führen soo liebevoll und mit angeborener Gastfreundschaft dieses saubere Schmuckstück in Moneglia. Die Preise in dieser Wohlfühl-Area sind so ehrlich und fair wie die Inhaber.
Zum kostenlosen Solarium geht es auf die einladende Palmen – Dachterasse.

Eine Woche Wander – Weinreise mit der naturverliebten und hübschen Catharina Unger bescherte uns unvergessliche Tage.

Am 27.4.2009 ging unsere Wanderung von Corniglia zum „didaktischen“ Weinberg“. Über dieses ehrgeizige Projekt von Catharina Unter und E. Bordoni werde ich seperat berichten.
Auf dem anstrengenden aber jederzeit lohnenswerten Aufstieg auf Trockenmauerwegen traf ich in den Reben auf eine alte und eßbare Pflanze, die FAVE oder Saubohne genannt.img_33131 Eine ca. 10 cm lange grüne Schote mit weichen lindgrünen, köstlichen und gesunden Kernen.

Kaum zu glauben aber wahr: am 1. Mai ist die FAVE mit ihrer kleinen Schwester PISELLI, einer fein gewürzten Salami CHIAVARI und dem leicht kräftigen Käse SARDO PICORINO ein nationales Feinschmeckermenü. Und unsere Wirtsleute offerierten uns diesen nicht alltäglichen Schmaus.img_3429
Feinstes selbstgebackenes Salbei- und Olivenbrot dazu.
Darüber hinaus darf ein trockener Weiß-oder Rotwein nicht fehlen. Wir haben uns für einen frischen 2008 er Colline del Genovesato Rosato von BISSON entschieden. Kräftiges Rosé mit violetten Reflexen und leichter frisch wirkender Perlage.
Mit 12,5 % alc. vol. bei ansprechendem Säure-Restzuckerspiel harmonierte das edle Getränk mit den zarten lindgrünen FAVE, dem feinherben CHIAVARI und dem in der Ergänzung starken SARDO PICORINO. Wie ein Desssert passten sich die PISELLI der Spezialität aus dem Cinquie Terre an.img_3428

Welch ein kulinarisches Erlebnis. Dankbar, dass so etwas noch möglich ist.
3 Hotel-Sterne? Nein eine ganze Milchstrasse. Und mitten drin ein rötlich schimmernder Stern. Catharina.IMG_3411
Danke für diesen Tag.