Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wein und Wandern’ Category

WeinWanderWoche. Geführte Touren von Basel nach Freiburg auf dem Wiiwegli und Bettlerpfad.

Weinwanderwoche_2013_download

Reisebeschreibung_web_download

Anmeldeformular_web

B+WL

Read Full Post »

Westligurien – wo die Alpen ins Meer fallen –.  Mitte September 2012 erkundete eine 12 köpfige Wandergruppe mit dem Wanderführer Marijan die Heimat des Rossese Weines. Vom Domizil Hotel Villa Elisa in Bordighera starteten wir eine Woche lang täglich zu neuen Erlebnissen mit bleibenden Eindrücken einer scheinbar stehengebliebenen Zeit, durch die Täler mit den schönsten Dörfern Italiens, wie das malerische Bergdorf Apricale und das urbane Städtchen Dolceacqua. Dessen Wahrzeichen ist eine uralte Steinbrücke. Warm strahlende Septembersonne begleitet uns bergauf durch Wälder mit duftenden Wildkräuterbüschen. Abwechselnd durchstreifen wir Olivenhaine mit Übergang in die steilen Weinberge. Im Hintergrund glitzert das tiefblaue Mittelmeer. Nach 3 Stunden Aufstieg erwartet uns ein rustikales Mittagsessen bei einem Ölbauern. Aus der Taggia-Olive gewinnt er das wertvolle ligurische Olivenöl. Der einladende „la locanda degli ulivi“ oder „Gasthof Ölberg“ serviert unter schattigen Pergolas feinste ligurische Spezialitäten. Dazu wird ein Hauswein kredenzt, der allerdings aus Sardinien stammt. Der Wein passt zum landestypischen Essen, zur herrlichen Umgebung und natürlich zur zufriedenen Stimmung . Der Vini Giancu ist filigran und sauber ausgebaut. Leichte kräuterwürzige und zitrusfruchtige Aromen erfreuen unseren Gaumen. Mit gerade mal  11 % vol. alc. ein leichter Spezies wie ich ihn mag,  begleitet von passender Säure und Restzucker im Trockenbereich. Nicht weitergeben sollte man den Verkaufspreis –  wohlgemerkt am Tisch – mit 4,– Euro.  Ob der Abstieg eine ebensolche Leichtigkeit aufwies ist nicht anzunehmen.

Teil 2 folgt in Kürze

PB: fm

Read Full Post »

Catharina Unger veranstaltet wunderschöne und qualifizierte Wander- bzw. Weinreisen. Hauptgebiete : Cinque Terre, Piemont & Aostatal, Toskana

und Westligurien – Wo die Alpen in das Meer fallen und sich eine herrliche Weinlandschaft in die Berge zieht ist die Heimat des Rossese Weines.

In den folgenden Artikeln berichte ich von unserer einwöchigen, erlebnisreichen Wein-Wander-Reise mit dem Gruppenleiter Marijan Lazic.

l:pb

Read Full Post »

Die Reblaus ( ital. fillosera ) richtet in den Steillagen der Weinberge von West-Ligurien keinen Schaden an.  Dieser schlimmste Feind der Rebkultur mag keine hohe Lagen, keine sandigen Böden und nicht den Meeresschiefer „Scistomarnoso“. Tenuta Anfosso aus dem Neviatal bzw. Dolceacqua – Gebiet nennt dieses Gestein im Dialekt „Sgrütu“. Die Rebstöcke erreichen hier bereits ein Alter um die 130 Jahre. Und trotzdem konnten wir an einer wild wuchernden Rebe Gallen mit Eiern entdecken, aus denen sich die Maigallenläuse entwickeln. Im Foto Uraltstöcke von der autochthonen Rebsorte Rossese und der weißen Traube Vermentino aus dem Rebberg von Tenuta Anfosso.

P.S.

Bericht I stammt aus der herrlichen Wein-Wanderwoche vom 8.9. – 15.9.2012  – Westligurien – wo die Alpen ins Meer fallen -.

Reiseführer Marijan Lazic / ARBASPÀA-Catherina Unger

B:Hdv

Read Full Post »

Cericò 2005 er –  im Gambero Rosso 2009  mit 2 Gläsern ausgezeichnet.

Bei unserer Wein-Wander-Reise im Cinque Terre mit Catharina Unger, hatten wir das besondere Erlebnis IMG_3459Walterimfreien Walter de Battè

mit einer Wein-Freiluftdegustation und Blick auf das Meer zu erleben.

Die bereits 4 stündige Wanderung mit  Catharina Unger  im Cinque Terre bescherte uns eine außergewöhnlichen Abwechslung bei einem der besten italienischen Weinmacher.  Charisma,  Sachverstand und ein talentierter Weinmacher mit Visionen. Und einheimisch freundlich dazu.

Walter ist schlichtweg der Pionier des Cinque Terre, der das Potenzial von autochthonen Reben erkannt hat. Mit Winzern von Campiglia hat er das Projekt Prima terra Srl realisiert. Die Rebflächen liegen im Vara- und Magratal und an der Grenze zur Toskana.

Walter de Battè offerierte uns  v i e r   seiner köstlichen WeineIMG_347vier weine

Bozòlo 2007      –    Viassö 2007    –         Tonos 2007       ( Mischsatz aus 10 alten Reben )

und den gerade verkosteten

CERICÒ 2006 er    oder Ort der Zerreichen

Rebsorten: Grenache 80 % und Syrah 20 %

Der Rebberg befindet sich auf 500 m. ü.d. M, nach Süden ausgerichtet in Richtung Meer, umgeben von einem dichten Zerreichen-Wald, typisch mediterranen Sträuchern und oberhalb von Riomaggiore in der Nähe einer 1000 Jahre alten Siedlung gelegen.

Die Pflanzungen sind sehr jung und wurden im Jahre 2000 in Guyot und teils in Fächerform angelegt.

Das Mikroklima innerhalb eines Tages bringt die intensiven Aromen in den Rebsorten optimal zur Geltung. Der Boden aus Sand und Schiefer enthält auch Anteile an Schlick – sehr selten im Cinque Terre -.

Die Lese erfolgt in der letzten Dekade des Septembers 2006 und bescherte Trauben reich an Aromen und säuerlicher Frische. Die Vinifizierung erfolgte mit einer 21 tägigen Mazeration in Inoxbehältern mit 3 maligem Umwalken pro Tag während der Fermentationsphase.

Nachdem der Trester vom Most getrennt wurde, blieb der Wein für 1 Jahr auf der Hefe “ sur lie“ , mit gelegentlichen „batonnage“ im Stahlbehälter.

Anschließend wurde der gröbste Bodensatz entfernt; dann geht die Reifung auf feinem Bodensatz bis zur Abfüllung weiter, die 2 Jahre nach der Lese ohne Klärung oder Filterung erfolgt.IMG_3457Barriques

In diesem Stadium hatte der Wein einen alc. vol. von 14 %, und einen PH-Wert von 3,5,  Säuregehalt von 5,5 gr. / l.

Freiluft – Verkostung eines     Cericò 2006

Viele unserer Gefühle sind abhängig von Stimmung und der momentanen Umgebung in der wir uns gerade befinden.

Eine kräftige rubinrote Robe wird in dem feinen Glas, gestreichelt von den unterbrochenen Sonnenstrahlen unter einem Laubbaum in Walters Garten.  Unsere Sinnesorgane lassen uns einen würzigen, balsamischen Grenache erahnen. Erfurchtsvoll nehmen wir den ersten Schluck in unseren Mund, fügen leicht zürpfelnd dem Wein Sauerstoff zu, empfinden hauchdünne honigartige Trockenfrüchte,  Wildkräuter sowie Brombeeraromen des Grenache.  Vitaminhaltige schwarze Johannisbeeren des Syrah sind weitere leise Begleiter.

Die geschmeidigen,  astringierenden Tannine sind noch voller Potenzial,  zusammen mit der gut eingebundenen Säure und dem Alkoholgehalt von 14 % eine Qualitäts-Bereicherung in den nächsten 10 Jahren.

Glücksgefühle inmitten einer BlumenwieseIMG_3461Werner, Werner aus Zerbst

Read Full Post »

27.4.2009. Ein herrlich erfrischender Wandertag mit  Catherina Unger. Der Weg führte uns von Corniglia durch die einmaligen Terassen-Weinberge nach Groppo. Rebholz auf den Dächern. Eines er typischen Arbeitsgeräte für den Weinbau heisst „Rampin“.Eine scheinbar intakte Weinkultur, geschaffen mit viel Mühe und Arbeit.  IMG_3377RebgerätEben diese lassen die Zukunft eines vor hunderten von Jahren geschaffenen Umfeldes in Fragezeichen erscheinen. Die kleinen prägenden Dörfer vereinsamen, weil die Jugend anscheinend ihre Vision verloren hat und glauben, den (Un) sinn in den anonymen Städten zu finden. Doch es geht auch anderst.IMG_3361RebholzaufTerasse Die vor Jahren ausgewanderte deutschstämmige Christiane Utsch fühlt sich mit ihrem italienischen Mann und ihren Kindern wohl hier oben in den Terassen-Weinbergen. Betörender Duft mit Blick aufs tiefblaue Meer. Salziger Wind und Sonne. Ins Dorf nach Groppo und zum Meer sind es zu Fuß für die Kinder 12 Minuten bergabwärts und 30 Minuten bergaufwärts. Unten an den in das Meer ragenden Felsen zeigen die Jungen ihren Mut beim Springen aus über 10 Meter Höhe. Diese Kinder brauchen nicht unbedingt Laptops und Ipots. Sie leben zufrieden mit der geschenkten Natur. Ausgeglichenheit durch Bewegung und Fühlen des Umfeldes mit zufriedenen Eltern.

Christiane  zelebrierte uns eine harmonische Degustation mit Käse und Foave und  Wein aus der Cinque Terre.IMG_3370Christiane+Catharina

Christiane Utsch  links und Catharina Unger rechts im Bild.

Vier nicht alltägliche und excellente, heimishce Käsesorten ( bio )  wurden vorgestellt. Dazwischen die um den 1. Mai servierte Spezialität aus dem Cinque Terre – die Foave -. IMG_3367Käseteller

Eine Käsebeschreibung der besonderern Art auf einem gelben Stückel Papier.IMG_3564

Erklärung der Käse wie auf dem Teller liegend.

Borgorotando ( bio ) Butterkäse von der Kuh aus dem Varese Ligure

Vaise ( bio ) Kuhmilchkäse gereift aus dem Varese Ligure

Pecorino „Primitivo“ ein junger Schafskäse

Formagetta di Stella ( bio )  ein Ziegenfrischkäse aus den Hügeln von Savona

Selbstverständlich wurde uns zur einzigartigen Käseauswahl  drei passende Weine kredenzt.IMG_3363Wein3Flaschen

Einem  Wein   gebührt die Ehre beschrieben zu werden.

HARMOGE 2006. Harmonie in archaischem Latein.

Rebsorten : Vermentino (60%) Bosco ( 25 % ) und Albarola ( 15 % )

Weinmacher: Walter de Batté. Einer der meistbeachtesten Winzer Liguriens.

Alc. vol 13,5 %     PH 3,35 und Säuregehalte 6 %.

Dieser Wein stellt eine Zusammenfügung, eine Harmonisierung also, von zwei Rebbergen vor, die sich in verschiednen Gebieten der Provinz von La Spezia befinden. Gemeinsam haben sie nur das Alter: ca.70 Jahre.

Eine seperate Beschreibung erfolgt in einem Monat seperat unter der Kategorie Weinbeschreibung.

Übirgens, eine sich findende und prima ergänzende Reisegruppe mit Catharina unserer Reiseführerin und Gisela und Werner.IMG_3372ChristianeWerner+Gisela

Read Full Post »

Ein neuer Tag mit Catharina Unger am 27.April 2009 führte uns mit der Bahn nach Corniglia, dem kleinsten Dorf der Cinque Terre. map-cinqueterreUrsprünglichliches Leben mit Wohlfühlklima. Von hier geht es durch einen Wald zum Punta Santa Maria. IMG_3304BlickMeerSteil über dem Meer ein atemloser Blick in die Schönheit dieser Landschaft. Weiter geht es in das Gebiet der Cinque Terre, das noch am intensivsten von den Weinbauern genutzt wird. IMG_3327
Nur der Wein hat die Cinque Terre zu einer grandiosen Landschaft gemacht. Steil über dem Meer, durchkreuzt von unzähligen Weinterrassenfeldern, gehalten von Trockenmauern, geschaffen in Jahrhunderten menschlicher Handarbeit. Unvorstellbar, eine Gesamtlänge von 6.720
km Trockenmauern. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Eine Affinität zur chinesischen Mauer mit ca. 8.800 km Länge tut sich auf. Seit 6 Jahren besteht eine Patenschaft mit der chinesischen Mauer.IMG_3308

Ein Kunstwerk der besonderen Art, eine Geschichte ist bedroht. Heute zerfallen die Mauern. Wo einst Olivenhaine und Weinterassen waren, machen sich langsam Macchia breit. Die muretti müssten permanent erneuert werden. IMG_3317Nur noch eine Handvoll alter Männer beherrschen die traditionsmäßig weitergegebene Kunst zur Legung einer Trockenmauer. Es gibt zwar Geld von der UNESCO, doch niemand aus der Jugend will diese bäuerliche Terassenkultur erhalten.
Ich schätze hier könnten 500 interessante Arbeitsplätze geschaffen werden, um dem Mauerverfall Einhalt zu gebieten.IMG_3307
Weltpolitisch gehört auch dazu, Umdenken und zurück zur Natur. Nicht nur Studium und angeblich höhere Ziele, vielleicht auch innere Zufriedenheit finden in der Kunst und mit moderner Technik, eine Trockenmauer zu legen bzw. zu erhalten. Viele Ideen liegen vor allem im ländlichen Raum.
So wird ein neuartiges Verfahren an historischen Trockenmauern in Ballrechten-Dottingen getestet. Das SAL – Verfahren. Schluff – Apoplyn-Litho Vibrations Plesie
Es stammt vom Entwickler und Patenthalter Dipl. Geologe Erik Berneker aus Würzburg.
Dieses Verfahren dient zur Sanierung von Schwergewichtsmauern. Es soll einzeln aus dem Verband heraustretender Steine, wie auch ganze, beulenartig herausgewölbte Mauernpartien so in ihre ursprüngliche Lager zurückversetzen, dass ein stabiler, regelgerechter Mauernverband entsteht.
Bei dem Verfahren werden mit einer Hochdruck-Lanze durch die Mauerfugen hindurch Wasser in den Hinterfüllungsraum gespritzt und somit vorhandener Schluff gelockert, suspendiert und ausgespült. Anschließend wird unter Verwendung eines Jammers jeder Stein, er die ideale Neigunglinie der Mauer überkragt, in seine Ausgangslage zurück befördert.
Eine Hoffnung zur Rettung der Trockenmauern im Cinque Terre. Dieses wunderschöne Flecken Erde muss weiterleben.

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: