Browsed by
Kategorie: Gutedel Cup

Gutedel Cup Sieger 2012

Gutedel Cup Sieger 2012

wurde in der Kategorie „Qualitätswein trocken“   das  Wein- und Sektgut Schweigler aus Binzen. Die Preisverleihung erfolgte am 26.4.2012 im Kurhaus zu Badenweiler.

Der kleine  Familienbetrieb mit sechs Hektar Rebfläche wird von Vater Dieter  und Sohn Stefan Schweigler geführt. Ihnen ist es gelungen den Gutedel so zu vinifizieren,  wie  eben die Gutedeltraube schmeckt, knackig mit saftiger Frucht.  Eine gestaffelte Handlese gesunder und physiologisch reifer Trauben ist Grundlage aus dem Weinberg. Die Vergärung erfolgte bei 17 Grad  im Edelstahltank.

Verkostungsnotiz:

Nase: reifer Apfel, Birne, grüne Honigmelone, etwas Zitrusfrucht und dezente Mandeltöne .

Mund : wirken elegante Früchte mit leichtem Schmelz, im Abgang sehr erfrischend.

Analytisch:    12 % vol. alc. sowie 5 Gramm Säure und 3,8 Gramm Restzucker.

Der 2011er Binzener Sonnhole ist auf diesem Gewann in Süd-West-Hanglage auf tiefgründigem Lehmlössboden gewachsen.

Einer der besten und saubersten Gutedel der letzten Jahre.

Das Sekt- und Weingut Schweigler gehört zur Markgräfler Weinmachergruppe der „Weingräfler“.

Gutedel Cup – zuviele Kategorien?

Gutedel Cup – zuviele Kategorien?

Wollen wir Markgräfler  mit dem Gutedel national weiterkommen, dann dürfen wir  nicht den Fehler machen,  in unseren eigenen  Gutedel – Grenzen zu denken und einen Gutedeltyp schaffen, wie wir ihn hier im Ländle mögen . Denn weinbauflächig hört bei Freiburg das Markgräflerland auf.  Das Geschmacksbild des Gutedels verändert sich ab hier. Der Verbaucher  mag nicht unbedingt nur „Trocken“ und ein Cup mit vier Siegern kann er kaum auseinanderhalten. Fährt man ab dem 1. Mai durchs Markgräflerland, dann kann einem passieren, 4 Cup-Sieger 2012 – Transparente anzutreffen. Bei der Kategorie Spätlese gibt es nur noch TOP fünf, weil die angestellten Spätlesen nicht ausreichen.

Deshalb wäre es  für den Markgräfler Wein e.V. sinnvoll,  folgende Überlegung zu diskutieren:

1.  Zusammensetzung der Jury:  aus jedem der 16 Bundesländer ein Sommelier, und 4 weininteressierte Privatleute sowie 3 Weinschreiber und 3 Weinfachhändler,  ergänzend dazu 4 ausgewählte Markgräfler Weinnasen. Ergibt eine 30 köpfige Jury .

2. Maximal e  i n e Kategorie und die heißt „Gutedel“  sowie als Sonderpreis: „Gutedel Edelsüß“

3. Bewertung der Weine nach dem PAR-System. Mit 30 Sachverständigen kann man 5 Gruppen zu 6 Personen bilden. Bei 160 Weinen sind somit 32 Weine von jeder Gruppe zu verkosten.

Nur eine kleine Anregung zum bisherigen System.

pb:ld

Markgräfler Gutedel – Cup 2012

Markgräfler Gutedel – Cup 2012

Preisverleihung am Donnerstag, 26. April 2012 um 19 Uhr im Kurhaus in Badenweiler.

Der Gutedel-Cup wird zum sechzehnten Male ausgetragen. Rund  300   Gutedelweine aus den Weinbaugebieten: Markgräflerland, Saale-Unstrut, Rhonetal und Waadtland und  Elsass beteiligen sich am Wettbewerb. Eine 30 köpfige Jury ermittelt jeweils die zehn besten Weine in den Kategorien „QbA trocken Markgräflerland“ – „Kabinett trocken“ – „Edelsüsse Weine“-  und „Gutedel trocken international“.

Der Veranstalter ist der Markgräfler Wein e.V. 

Die Kult – Veranstaltung ist erlebnisreich gestaltet und öffentlich.

pb:ld