Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Gastronomie’ Category

ein wunderschöner Waalweg trennt die Meraner Teilgemeinden Ober- und Untermais. In einem ruhigen Villenviertel, durchzogen mit einer gewachsenen Parkanlage, liegt  das familiengeführte  ****Sterne Hotel „Juliane“. Natürliches und freundliches Lachen der Hotelmannschaft geben einem sofort das Gefühl, als Gast willkommen zu sein . Gleichermaßen stimmt in diesem Hause alles. Es passt eben. Und das zu einem fairem Preis.

Margit, eine adrette, ruhige und stets aufmerksame Serviceleiterin und Gabriel, der der den Wein zelebriert, sind die Wohlfühlvertreter im Hotel Juliane. -Ein überwiegend mit Südtiroler Weinen gefüllter Keller, läßt einem die Qual der Wahl. Diese fällt heute  auf einen IMG_5377Lagrein scal

Der Brunnenhof liegt oberhalb dem Hauptort Neumarkt auf Mazzon. Dieser Gebiet ist ca. 80 ha groß und liegt zwischen 350 und 500 m Meereshöhe; in den Weinbergen wird ein kleiner Anteil Lagreiner  angebaut.

Der Weinmacher Kurt Rottensteiner vom Brunnenhof, vinifizierte aus der autochthonen Sorte der Lagreiner – Traube einen empfehlenswerten und vor allem leichten Rotwein. Basis hierfür sind „Alte Reben“.

Farbe: dunkelgranat- und kirschrot

 Nase:.  Im Duft erscheinen Sauerkirschen, Flieder und ein wenig Bombeeren.  Dezente getrocknet Kräuter wie Thymian und Rosmarin

Gaumen: Weiche und gut eingebundene Tannine spiegeln sich in  einem geschmeidigen und harmonischen Nachhall

Passt zu: Erbeeren, Himbeeren und blaue Heidelbeeren mit Vanille Eis.IMG_5417 beeren scal

Diese Kombination, zusammen mit dem Mazzoner Lagrein , ist wie eine liebevolle Hochzeit.

Ddetw

 

 

Read Full Post »

am 3. & 4. Advent Sa. & So. ab 11 Uhr Weihnachtsbaumverkauf mit Glühwein trinken . Viele nette Leute – was gibt es schöneres zu Weihnachten 🙂

Eine in diesem Jahr neu eröffnete Straußi  auf dem Tüllinger bei Lörrach. Schon von Anfang an kein Geheimtipp mehr.

Michi Lindemer,  der Jüngste in der Gilde der Straußi-Wirte, eröffnete in diesem Jahr ein renoviertes Bauernhaus aus dem Jahre 1592.

Toller und ausführlicher Bericht hierzu in der Badischen Zeitung.

B:Gw

Read Full Post »

daheim in Deutschland. Diese Zeitschrift beschreibt in ihrer Ausgabe August 2012 in wunderschöner Weise unser Südbaden mit Kaiserstuhl und Markgräflerland. Stellvertretend  wurde   das Markgräfler Weingut Löffler in Staufen – Wettelbrunn ausgesucht, die hiesige Weinlandschaft  mit ihren gastfreundlichen Wirtschaften und urigen Straußen zu vertreten. Klicken Sie auf den orange unterlegten link Weingut Löffler. Das Weingut Löffler gehört zur Markgräfler Weinmachergruppe der“Weingräfler„.

pb:ld

Read Full Post »

Teure Weine in der Beiz und im Restaurant?

Ein sehr ausführlicher Artikel des Tages-Anzeigers aus der Schweiz, der zeigt, dass unsere südlichen Nachbarn sich über das gleiche ärgern, wie wir.  Kleiner Hinweis: Beiz ist schwitzerdütsch für Kneipe oder Restaurant 😉

Sind Weine in Restaurants zu teuer?

Von Jan Graber. Tages Anzeiger

Ergänzend meine Frage:

Was ist einfacher : Ein herrliches Menü mit einem Wareneinsatz von 20 € zu zaubern und zufrieden 80 € zu bezahlen oder für einen Wein mit € 19.– Einkaufswert erschreckenswerte 109,– € von der Card abbuchen zu lassen?

So kürzlich  erlebt in einem renomierten Hotel – Restaurant mitten im Markgräflerland.

Mit einem excellenten  2003er Tüllinger Spätburgunder Rotwein Auslese vom Weinbau Karlheinz Ruser in Tüllingen. Verkauf dort ab Hof mit € 19,–brutto.

Verkauf im Restaurant mit € 109,–  und einem Rohertrag von 83% oder € 90,–. Welche Diskrepanz im Aufwandsvergleich von Küche zu Keller!!

Wir  brauchen uns angesichts dieser Aufschläge nicht wundern über den Rückgang Markgräfler Weine in der einheimischen Gastronomie. Doch wie immer gibt es auch Ausnahmen in der Gastro – Szene wie im

OX in Heitersheim.

Eine für alle Altersklassen offene Kommunikationsbeiz. Dort kann man man unter Kastanienbäumen bei lauer Sommernacht einen kühlen, frischen, lebendigen und unbekümmerten „Grüner Markgräfler“ mit Gleichgesinnten sürpfeln. Die 3/4 ltr. Flasche – im Eiskübel serviert – kostet € 14,–. Der Wein stammt vom einheimischen Weingut Schneider.

Für mein Degusto gibt es dort das beste Wienerschnitzel, mit Bauernbrot serviert. Fast perfekt garniert, würde auf der Zitronenscheibe eine geringelte Sardelle und in deren Mitte eine Kaper sitzen.


Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: