Nepal – Erdbeben und Klimafarming

Nepal – Erdbeben und Klimafarming

mein Freund Hans-Peter Schmidt, einer der besten Pioniere auf dem Gebiet der Biodiversität und Klimafarming,  ist seit einem Jahr in Nepal. Dort leitet er ein Projekt zur Förderung der Selbstversorgung der Bauern in den strukturschwachen ländlichen Gebieten. Hans-Peter leitet das Ithaka – Institut for carbon intelligence   in der Schweiz. Eines der wertvollsten Vorzeigeergebnisse aus der Artenvielfalt ist das Weingut Mythopia in der Nähe von Sion im Wallis.

Er musste erleben wie in diesem armen Land die Erde bebte und Spuren der Verwüstung, Tod und Leid hinterließ. Er ist ein Kämpfer und es beginnt wieder einmal von vorne.

Lesen Sie seine Momentaufnahme, nehmen Sie teil an dem Leid und Schrecken der gebeutelten Bevölkerung. Spüren Sie die Kraft und den Willen der Einheimischen zum Leben wollen und vor allem einer der überzeugend vorne steht und als “ der Freund mit dem weißen Herz “ anpackt und Lebensmut vorlebt.

Wer indirekt hier helfen kann und will, darf es gerne mit einer Spende tun. Hans-Peter bürgt mit seiner Persönlichkeit, dass das Geld sinnvoll vor Ort eingesetzt wird.

Klimafarming Fond  (anklicken) enthält Bericht und Spendenkonto .

 

 

 

Kommentar verfassen