Trockenbeerenauslese 2011 – Weißburgunder –

Trockenbeerenauslese 2011 – Weißburgunder –

vom Weingut Rainer Schlumberger in Laufen im Markgräflerland.

„Während wir seit Wochen vergebens auf einen winterlichen Kälteeinbruch gewartet haben, sind unsere Weißburgunder-Trauben, die wir im Herbst in der Hoffnung auf einen Eiswein hängen ließen, unmerklich zu einer eindeutigen Trockenbeerenauslese eingeschrumpelt. Diese Gelegenheit haben wir nur zu gerne am Schopfe gepackt und haben an einem herrlichen Wintertag am 14. Januar geherbstet“.

Gelesen wurden 110 Liter Weißburgunder mit stolzen 190 ° Oechsle. Rainer Schlumberger ist jetzt gefordert, aus den „Rosinen“ eine Rarität zu vinifizieren. Vielleicht heißt der neue 2011er und im Jahre 2012 geherbstet:  „Nicewein“ statt Eiswein.

Die Trockenbeerenauslese muss mindestens 150 ° Oechsle ausweisen. Eiswein und Beerenauslese sollen ein Mostgewicht von größer 125 ° auf die Waage von Ferdinand Oechsle bringen.

Eine Grauschimmelfäule – Botrytis cinera – befällt die Traube und macht diese Beerenhaut durchlässig, damit sie austrocknen kann. Die Edelfäule verändert und konzentriert die Inhaltsstoffe der Beere und läßt Honig- und Röstaromen entstehen.  Der meist bernsteinfarbene Wein hat max. 6-8 % vol. alc bei einem hohen Anteil an unvergorenem traubeneigenem Zucker und einer elegant-ausbalancierten Säure. Eine jahrzehntelange Haltbarkeit ist bei entsprechender Aufbewahrung möglich.

Diese edlen Weine reicht man als Aperitif oder als Vorspeisenbegleiter zu Gänseleber oder zu Blauschimmelkäse zum Abschluss eines feinen Menüs. Beide Varianten bilden eine einzigartige genüssliche Vermählung.

Das Weingut Rainer Schlumberger gehört zur Weinmachergruppe der „Weingräfler“

Weingut Rainer Schlumberger           Obere Holzgasse 4, 79295 Sulzburg-Laufen           Tel.: 07634  592240, Fax: 07634  592241

Ein Gedanke zu „Trockenbeerenauslese 2011 – Weißburgunder –

Kommentar verfassen