Teure Weine in der Beiz und im Restaurant?

Teure Weine in der Beiz und im Restaurant?

Ein sehr ausführlicher Artikel des Tages-Anzeigers aus der Schweiz, der zeigt, dass unsere südlichen Nachbarn sich über das gleiche ärgern, wie wir.  Kleiner Hinweis: Beiz ist schwitzerdütsch für Kneipe oder Restaurant 😉

Sind Weine in Restaurants zu teuer?

Von Jan Graber. Tages Anzeiger

Ergänzend meine Frage:

Was ist einfacher : Ein herrliches Menü mit einem Wareneinsatz von 20 € zu zaubern und zufrieden 80 € zu bezahlen oder für einen Wein mit € 19.– Einkaufswert erschreckenswerte 109,– € von der Card abbuchen zu lassen?

So kürzlich  erlebt in einem renomierten Hotel – Restaurant mitten im Markgräflerland.

Mit einem excellenten  2003er Tüllinger Spätburgunder Rotwein Auslese vom Weinbau Karlheinz Ruser in Tüllingen. Verkauf dort ab Hof mit € 19,–brutto.

Verkauf im Restaurant mit € 109,–  und einem Rohertrag von 83% oder € 90,–. Welche Diskrepanz im Aufwandsvergleich von Küche zu Keller!!

Wir  brauchen uns angesichts dieser Aufschläge nicht wundern über den Rückgang Markgräfler Weine in der einheimischen Gastronomie. Doch wie immer gibt es auch Ausnahmen in der Gastro – Szene wie im

OX in Heitersheim.

Eine für alle Altersklassen offene Kommunikationsbeiz. Dort kann man man unter Kastanienbäumen bei lauer Sommernacht einen kühlen, frischen, lebendigen und unbekümmerten „Grüner Markgräfler“ mit Gleichgesinnten sürpfeln. Die 3/4 ltr. Flasche – im Eiskübel serviert – kostet € 14,–. Der Wein stammt vom einheimischen Weingut Schneider.

Für mein Degusto gibt es dort das beste Wienerschnitzel, mit Bauernbrot serviert. Fast perfekt garniert, würde auf der Zitronenscheibe eine geringelte Sardelle und in deren Mitte eine Kaper sitzen.


7 Gedanken zu „Teure Weine in der Beiz und im Restaurant?

  1. Teure Weine in der Beiz und im Restaurant?
    Zitat:
    „Grüner Markgräfler“ mit Gleichgesinnten sürpfeln. Die 3/4 ltr. Flasche – im Eiskübel serviert – kostet € 14,–. Der Wein stammt vom einheimischen Weingut Schneider.

    Leider kann hat man den Einstandspreis verschwiegen und das Weingut hat keine Preise auf der Homepage.
    Eine weitere Frage, zu welchem Preis verkauft er den
    2003er Tüllinger Spätburgunder Rotwein Auslese vom Weinbau Karlheinz Ruser in Tüllingen. Verkauf dort ab Hof mit € 19,–brutto.
    Zu welchem Preis verkauft er ein Menue , das einen Warenwert von 20 Euro hat.

    Mich interessiert es, der Gleichbehandlung wegen.

    Sonst würde hier Mercedes oder Porsche mit Smart verglichen.
    Mit gastgeberfreundlichen Gruß
    G. Schuster

  2. Wow !
    Das finde ich dreist 109€ für so einen Wein!
    Ich glaub ich wäre ausgerastet!
    Gut das es noch einige Ausnahmen gibt.
    Aber da trink ich mir lieber einen guten Wein zuhause als nen Aufschlag von über 80% zu zahlen.

Kommentar verfassen